Zubehör für die Piratenschatzsuche basteln

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:Ein Kommentar

Diesen Beitrag hatte ich euch schon im Bericht über unsere Piratenschatzsuche versprochen – und nun ist er endlich da. In diesem zweiten Beitrag kannst du dich von meinen Piratenbastelein inspirieren lassen und findest jede Menge Anleitungen und Fotostrecken, damit du dein eigenes Zubehör für die Piratenschatzsuche basteln kannst.


Inhaltsverzeichnis

Ich zeige dir fünf verschiede Ideen, die du für den Piratengeburtstag oder für die Piratenschatzsuche basteln kannst.


Fotostrecken und Anleitungen

piratenköpfe als Einladung für den Piratengeburtstag

Schon die Geburtstagseinladung für die Feier sollte natürlich zum Piratenthema passen. Deshalb bastelten wir vier große Piratenköpfe zum Aufklappen, in die ich später den Einladungstext klebte. Diese gingen glücklicherweise supereinfach und ganz schnell – und deswegen bastelten wir danach gleich noch eine ganze Piratenkopf-Girlande als Deko dazu.

Du benötigst:

  • Beiges, rotes und blaues Papier
  • Kleber
  • Kulleraugen / Wackelaugen
  • Schwarzer Stift (ggf. weißer Stift)
  • Je nach Durchmesser: einen Motiv-Stanzer „Kreis“ (d= 8cm) und/oder alternativ eine kleine Schüssel/Teller zum Anzeichnen
  • eine Schere zum Ausschneiden

Anleitung Einladung:

1Da die Köpfe ausreichend groß für den Einladungstext sein müssten, benutzten wir in diesem Fall einen kleinen Teller (d= ca. 14cm) zum Anzeichnen. Danach schnitt ich die Kreise dann mit der Schere aus. Wir falteten das beige Papier vorher einmal in der Mitte und platzierten dann den Teller so am Rand, dass er an der Faltung ein klein wenig überstand. An dieser Stelle ergibt sich automatisch die Klappkante, welche die beiden Kreishälften zusammenhält.

2Mit demselben Teller zeichneten wir dann noch Kreise auf das rote und blaue Papier und ich schnitt wieder alles aus. Diese Kreise halbierte ich auch direkt und B klebte sie dann als Kopftücher auf die Vorderseite der Klappköpfe.

3Am Ende durfte B noch das Wackelauge aufkleben und mit dem schwarzen Stift ein möglichst piratenmäßiges Gesicht mit Augenklappe, Bartstoppeln und fiesem Grinsen aufmalen. Den Text schrieb ich mir am PC vor und druckte ihn dann vier Mal aus. Für mich ging das schneller, du kannst ihn aber natürlich auch genauso gut per Hand hinein schreiben.

Anleitung Piratenkopf-Girlande:

1Im Prinzip funktionieren die Girlandenköpfe genauso wie die Einladungsköpfe. Der einzige Unterschied: Da die Köpfe etwas kleiner sein können – muss ja kein Text hinein passen – haben wir anstatt eines Tellers und einer Schere einen Kreisstanzer benutzt. Das ging sehr viel schneller und B konnte auch noch mehr selber machen (er liebt das Ausstanzen – wie schon bei unseren Sternenketten). Ich musste lediglich etwas bei der Klappkante aufpassen, da die Positionierung des Kreises beim Stanzer schlechter zu sehen ist.

2Die fertigen Köpfe klappten wir dann auf, legten sie an unsere Schnur und klebten sie dort fest. Und so war – ruckizucki – auch noch unsere Girlande fertig.


papageien für die Piratenschatzsuche basteln

Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, konnte diese fröhlich-bunten Papageien schon vor einigen Wochen auf meinen Profilen entdecken. Sie sind wirklich schnell und einfach zu basteln und eignen sich auch super gut zum Basteln MIT Kind – weshalb ich mir das Social-Media-Posting vorab auch nicht verkneifen konnte.

Allerdings bastelte ich in diesem Fall die Papageien natürlich ohne B – es sollte ja schließlich eine Überraschung für seine Feier sein.

Du benötigst:

  • Klorollen
  • Kulleraugen
  • Bunte Federn
  • Kleber
  • Farbe und Pinsel – z.B. Temperafarbe, Gouache-Farbe oder Acryl
  • Orangenes Papier und Schere
  • ggf. Pfeifenputzer – wenn die Papageien auch am Handgelenk getragen werden sollen.

1Als Erstes markierte ich mir auf der Klorolle zwei Abschnitte. Der untere Teil (Körper) etwa Zweidrittel und der obere Teil (Kopf) ein Drittel. Dann malte ich jeden Teil in einer anderen Farbe an. Sobald die Farbe das erste Mal trocken war, bekam das untere Stück (Körper) noch einen farbigen Halbkreis aufgemalt.

2Nach der zweiten Trocknungsphase klebte ich dann noch die Federn, die Kulleraugen und den Schnabel auf. Das war es eigentlich schon – fertig ist der Papagei. Übrigens: Am schnellsten geht der Schnabel, wenn du das orangene Papier einfach faltest und an der Faltstelle ein Dreieck ausschneidest.

3Sollen die Piratenpapageien auch am Handgelenk getragen werden? Dann bohre noch zwei gegenüberliegende Löcher im unteren Bereich der Klorolle. Hier kannst du dann die Pfeifenputzer befestigen.

Auf dem laufenden bleiben!

Um auf dem Laufenden zu bleiben, kannst du dich natürlich auch gerne für meinen Newsletter eintragen. So bekommst du einmal im Monat alle Neuigkeiten über meinen Blog und meine Beiträge bequem in dein E-Mail-Postfach.

logo ohne hintergrund weiss1
-Manchmal laut und manchmal leise-

Fische für das Angelspiel basteln

Das Angelspiel ist auch ohne Schatzsuche und Piratengeburtstag ein tolles, selbst gemachtes Spiel und kann auch gut von den Kindern selbst gebastelt werden.

Du benötigst:

  • Klorollen
  • A4 Papier
  • Stifte mit kräftigen Farben
  • Schere
  • Für das Spiel benötigst du noch: eine Schnur und Haken (ich habe die Metall-Küchenhaken vom „Schweden“ benutzt)

1Als Erstes malte ich viele verschiedene bunte Fisch auf A4 Blätter und schnitt sie an den Umrissen aus. Ich habe mich dabei auf Pinterest und in der Google-Bildersuche inspirieren lassen. By the way – gäbe es ein Interesse an Malvorlagen für solche Fische? Falls ja, lass es mich gerne in den Kommentaren oder per Mail wissen.

2Um die Fische nun noch angelfähig zu machen, schnitt ich eine Klorolle in circa 1 cm dicke Scheiben und öffnete die Ringe an einer Seite. Nachdem ich sie noch in passenden Farben bemalt hatte, klebte ich dann die beiden Enden am Fisch fest. -„Petri Heil!“.


Krokodil für die Schatzinsel bastel

Unsere Schatzinsel wurde von wilden Krokodilen bewacht. Um das Vorstellungsvermögen der Kinder etwas anzuheizen, bastelte ich deshalb auch einen Krokodilkopf für die Piratenschatzsuche.

Du benötigst:

  • Stabilen Karton/Pappe
  • Bleistift zum Anzeichnen
  • Lineal
  • Schere oder Cutter
  • grüne und weiße Farbe + Pinsel
  • Dicken schwarzen Stift

1 Auf einer stabilen Pappe/Karton den Umriss des Krokodilkopfes sowie die seitlichen Zähne aufzeichnen. Das Ganze dann einmal ausschneiden und zum Abzeichnen für den zweiten Teil benutzen. Den zweiten Umriss dann auch noch ausschneiden.

2 Damit du die Zähne später gut umklappen kannst, solltest du den Trennstrich zwischen Kopf und Zähnen einritzen. Dazu einfach bei beiden Kopfteilen jeweils auf einer Seite mit dem Cutter (oder mit der aufgeklappten Schere) am Lineal entlang ziehen. Hier bei ist ein klein wenig Fingerspitzengefühl gefragt, denn es soll ja nur angeritzt und nicht abgetrennt werden. Da sich das Maul später nach oben klappen soll, musst du nun auch diese Stelle noch einritzen. Hier bei ist es wichtig, dass du die richtige Seite nimmst. Entscheide dich, welcher der beiden Kopfteile oben sein soll und ritze dann auf der Seite, auf der NICHT die Zähne eingeritzt sind.

3 Die zwei Kopfteile werden von beiden Seiten grün, die Zähne in Weiß angepinselt und müssen zwischendurch trocknen. In der Zeit kannst du noch die großen und kleinen Halbkreise für Augen und Nasenlöcher ausschneiden. Achte darauf, dass du die Halbkreise unten um etwa 1-2 cm für die Klebelaschen verlängerst. Diese werden nach dem bemalen mittig eingeschnitten und einmal nach links und einmal nach recht geknickt. So kannst du sie dann später auf den Krokodilkopf kleben.


Schatztruhe für die Piratenschatzsuche bastel

Ich wollte unbedingt auch eine Schatztruhe für die Piratenschatzsuche basteln. Klar, es gibt natürlich auch einfachere Wege – zum Beispiel kaufen.

Aber B und ich hatten sowieso schon vor circa einem halben Jahr (einfach so ohne Anlass) den Rohling dazu gebastelt. Diesen mopste ich mir also unauffällig wieder zurück und verschönerte ihn dann noch nachträglich.

Anleitung zum Basteln einer Schatztruhe aus einem Pappkarton

Du benötigst:

  • Pappkarton in gewünschter Größe
  • Kreppklebeband
  • Schere
  • Zeitungspapierschnipsel
  • Kleister (zB Tapetenkleister)
  • Pinsel
  • Farbe

1Zuerst startete ich damit, die Laschen der kurzen Seiten in möglichst gleichgroße Halbkreise zu schneiden. Dann klebte ich mithilfe von Kreppband die Laschen der Längsseite daran fest. Die Laschen rollte und bog ich ein wenig, damit sie flexibler wurden.

2Nachdem alles gut fixiert war, trennte ich mit einem Cutter an drei Seiten (zwei kurze und eine lange) die Laschen vom Karton. Die übrige lange Kante ist die Klappkante für den Deckel. Da die Länge der Laschen nicht ausreichte, um den Deckel oben zu schließen, nutzte ich an dieser Stelle noch ein zusätzliches Pappstück in gleicher Länge und fixierte es wieder mit Kreppband.

3Um diesem Rohling robuster zu machen und mehr Halt zu geben, aber auch um ihn danach besser bemalen zu können, überzog ich die ganze Kiste noch mit ein paar Schichten Zeitungspapierschnipseln und Tapetenkleister.

4Nachdem der Kleister durchgetrocknet war, bemalte ich die Kiste noch mit der finalen Schatztruhenoptik.

Du kennst meinen Beitrag über die Piratenschatzsuche noch gar nicht und bist jetzt neugierig geworden? – Dann kommst du hier zum Beitrag.

Ich hoffe meine Ideen für einen kreativen Piratengeburtstag waren hilfreich für dich und konnten dich inspirieren. Sind bei dir noch Fragen offen? Du hast Anregungen oder möchtest dich gerne mit mir austauschen? Dann freue ich mich sehr über dein Kommentar unter diesem Beitrag oder über eine Email von dir in meinem Postfach.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Anna

Anna5
– Annas Art und Weise –

Viel Spaß beim Selbermachen, Nachmachen, Mitmachen und/oder Weiterdenken.

– Anna

mit anderen teilen oder für später speichern?!:

Schreibe einen Kommentar

Dieser Beitrag hat einen Kommentar